Portal Referenzen

Über 5.950 Unternehmen finden seit Jahren neue Mitarbeiter mit uns

Ihr Geschäft ist einzigartig, Ihre Mitarbeiter sollten es auch sein

Wie lange Sie Ihr Stelleninserat veröffentlichen wollen, (ohne Mehrkosten) entscheiden Sie !

Postleitzahlen

PLZ 0     PLZ 1     PLZ 2
PLZ 3     PLZ 4     PLZ 5
PLZ 6     PLZ 7     PLZ 8
PLZ 9    
< Anzeige zurück | Ergebnisliste | nächste Anzeige >

Das Max-Planck-Institut für Astronomie (MPIA) in Heidelberg ist eine weltweit führende Forschungs­einrichtung mit rund 350 Mitarbeitenden aus 40 verschiedenen Ländern. Die drei Forschungs­abteilungen decken die Wissen­schaft von Exoplaneten und ihren Atmosphären bis hin zur Entstehung von Planeten, Sternen und Galaxien ab.

Beobachtende Astronomie stellt Anforderungen an Teles­kope und Instrumente, die sich regel­mäßig an der Grenze des technisch Machbaren bewegen. Die an den Teleskopen eingesetzten Mess­instrumente sind daher fast immer Neuentwicklungen mit enger Beteiligung der Forschenden selbst. Entwicklung und Bau solcher Messinstrumente – vor allem hochempfindliche Kameras und Spektrografen – zählen zum Tätigkeitsfeld der Wissenschaftler*innen, Ingenieur*innen  und Techniker*innen  am Max-Planck-Institut für Astronomie. Die technischen Abteilungen mit ihren leistungs­fähigen Werkstätten und Laboren ermöglichen die Entwicklung und den Bau modernster astronomischer Beobachtungsinstrumente.

Zum 01.02.2023 suchen wir zur Leitung der technischen Abteilungen des MPIA eine*n

Astrophysiker*in / Physiker*in / Ingenieur­wissenschaftler*in (m/w/d)
(Ref.-Nr. 346)

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Leitung der technischen Abteilungen
  • Konzeption und Weiterentwicklung neuer Instrumentierungsprojekte zur Integration in wissen­schaftlich-technische Großprojekte  
  • Koordinierung von Instrumentierungsprojekten
  • Ressourcenplanung und ‑überwachung in den technischen Abteilungen
  • Personalentscheidungen
  • Inhaltliche Organisation von Abteilungs- und Projektmeetings und von Meetings mit der Institutsleitung

Ihr Profil:

  • Promotion auf dem Gebiet der Astrophysik, Physik oder Ingenieurwissenschaften
  • Mehrjährige Erfahrung in astronomischen Instrumentierungs­projekten sowie Kenntnisse in der beobachtenden Astronomie und Astrophysik
  • Wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich der optischen und Infrarot-Astronomie sowie der adaptiven Optik und der Interferometrie
  • Langjährige Berufserfahrung im wissen­schaftlichen Arbeitsumfeld
  • Konzeptionelles und interdisziplinäres Denken
  • Erfahrung in der Leitung und Koordination von Teams, insbesondere im Hinblick auf die Kommunikation zwischen Wissen­schaftler*innen, Ingenieur*innen und Techniker*innen
  • Begeisterungsfähigkeit für die innovative Entwicklung von Instrumentierungs­techniken
  • Organisationstalent für die systematische Umsetzung von Instrumentierungs­schwerpunkten
  • Fließende Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • Interessantes internationales Arbeitsumfeld in einem weltweit renommierten und führenden wissenschaftlichen Institut der Max-Planck-Gesellschaft
  • Interaktion mit einem hoch motivierten Team aus Wissenschaftler*innen, Ingenieur*innen und Techniker*innen 
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Verantwortung
  • Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Entgelt­gruppe 15. Sozialleistungen werden vergleichbar zum öffentlichen Dienst gewährt, einschließlich einer betrieb­lichen Altersversorgung

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechter­gerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unter­repräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Eine gute Vereinbar­keit von Beruf und Privatleben ist uns am Institut ein wichtiges Anliegen. Wir bieten unseren Mitarbeitenden eine familienfreundliche Gestaltung der Arbeitszeit und unterstützen bei der Suche nach geeigneten Kinder­betreuungseinrichtungen.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwer­behinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwer­behinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Bei Fragen zur Chancengleichheit wenden Sie sich bitte an die Gleichstellungsbeauftragten (equality@mpia.de), zum Thema Schwerbehinderung an Herrn Dr. Ralf Launhardt (rl@mpia.de).

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann bewerben Sie sich bitte ausschließlich online.

Bewerbungsfrist: 10.10. 2022
Weitere Informationen finden Sie unter www.mpia.de/de.
Bei Fragen zum Stellenangebot wenden Sie sich bitte an den Geschäftsführenden Direktor, Herrn Prof. Dr. Thomas Henning, unter scheerer@mpia.de.

2022-09-08 2022-12-08T23:00:00Z True Astrophysiker*in / Physiker*in / Ingenieurwissenschaftler*in (m/w/d) full-time
Max-Planck-Institut für Astronomie http://www.mpia.de/de http://ingenieurweb.de/images/htmllogo/83426.png
EUR
YEAR null
DE Baden-Württemberg 69117 Heidelberg Königstuhl 17
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf die Anzeige in unserer Jobboerse
( Astrophysiker*in / Physiker*in / Ingenieurwissenschaftler*in (m/w/d) / Ingenieurweb.de ) bewerben
© 1995 ingenieurweb.de | Impressum | Kooperationen | AGB | Geschlechterhinweis | Datenschutzerklärung | Haftungshinweise | Banner | Kontakt
Unternehmen: Registrieren | Anzeige schalten | Anzeigenpreise | Mediadaten | Beschwerde | FAQ | Kundenreferenzen
Bewerber: Stellenangebote | JobfinderAlert | Seite empfehlen
anzeigen@ingenieurweb.de
Jobs International: Australien | England | Frankreich | Holland | Neuseeland | Österreich | Spanien | Südafrika | USA