Landeshauptstadt Münchenbild

Nachhaltigkeit

Münchner Stadtentwässerung

Bei der Münchner Stadtentwässerung, Abt. Kanalbau, Bereich
Geotechnik ist eine Stelle für eine/n

Leiter/in des Sachgebiets Geologie und Hydrologie

in BesGr. A 13 / EGr. 11/12 TV-V (4. Qualifikationsebene) zu besetzen.
Die Stelle wird gleichzeitig extern ausgeschrieben.

Die Münchner Stadtentwässerung ist in der Branche der größte Eigenbetrieb der Bundes­republik. Rund 950 Beschäftigte arbeiten bei einem Umsatz von 230 Mio. Euro teilweise rund um die Uhr dafür, die schadlose Abwasserableitung, Abwasserreinigung und Klär­schlamm­ent­sorgung sicherzustellen. Sie setzen sich dafür ein, dass die Isar über die gesetzlichen Stand­ards hinaus den Münchnerinnen und Münchnern ein Stück Lebensqualität sichert. Durch ständige Verbesserung des städtischen Kanalnetzes und der Reinigungsleistung der beiden Großklärwerke trägt die Stadt München durch ihren Eigenbetrieb entscheidend zum Gewässerschutz in dieser Region bei.

Der Bereich Geotechnik fungiert als innovativer Dienstleister der Münchner Stadt­ent­wäs­se­rung. Die Schwerpunkte liegen im Bereich aller geotechnischen und naturschutzrechtlichen Fragestellungen bei der Planung und Sanierung sowie im übergeordneten Grundwassermanagement.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Personelles, fachliches und organisatorisches Leiten des Sachgebiets Geologie und Hydrologie mit sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Wissenschaftliche Tätigkeiten in Zusammenarbeit mit Universitäten bei der Bewertung von Grundwasser­situationen und deren schädliche Auswirkungen im Zusammenhang mit dem Aufstau von Kanälen sowie mit geotechnischen Fragestellungen
  • Durchführen geotechnischer Maßnahmen im Stadtgebiet sowie der Grundwasser­über­wachung mit Betreuen der Grundwassermessstellen und Grundwasserdatenbank
  • Projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit
  • Stellvertretende Leitung des Bereichs Geotechnik

Worauf kommt es uns an?

Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem erfolgreich abgeschlossenem Hochschulstudium (Dipl.-Ing. (Univ.) oder Master) der Fach­richtung Bauingenieurwesen, Geologie oder einer vergleichbaren ingenieur- bzw. geo­wissen­schaft­lichen Fachrichtung. Beamtinnen und Beamte der 3. Qualifikationsebene benötigen darüber hinaus einen positiven Feststellungsvermerk in der aktuellen dienstlichen Beurteilung.

Des Weiteren sind insbesondere Führungs- und Managementqualitäten und analytisches Denkvermögen erforderlich.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Soziale Kompetenz: wie dienstleistungsorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Integrationskraft sowie Gender- und interkulturelle Kompetenz
  • Methodische Kompetenz: Koordinationsfähigkeit, fachliche Problemlösungskompetenz
  • Persönliche Eigenschaften: insbesondere Innovationsfähigkeit sowie ein situations­gerechtes Auftreten
  • Fachliche Kompetenz: Gute Kenntnisse und berufliche Erfahrungen im Vergaberecht sowie im Projektmanagement und der Projektabwicklung

    Fundierte Kenntnisse hinsichtlich der Münchner Hydrologie und Geologie sowie im Wasserrecht sind von Vorteil.

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Kontakt und Informationen

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne die Leiterin des Bereichs Geotechnik, Frau Kasper-Merkl (Tel. 089 233-62288).

Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Fricke (Tel. 089 233-92688) von der Abteilung P 5.21 – Personalentwicklung zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Verfahrens­nummer 3685 (P 5.21). Legen Sie bitte in Ihrem Bewerbungsschreiben dar, welche Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen Sie für die ausgeschriebene Stelle mitbringen. Gehen Sie hierbei auch auf Ihr Führungswissen bzw. Ihre Führungspraxis ein.

Wegen der Terminplanung eines möglichen Vorstellungsgespräches bitten wir, absehbare Abwesenheiten (z. B. Urlaub oder Fortbildung) anzugeben und ggf. nachzumelden.

Ende der Bewerbungsfrist ist der 21.08.2017.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst als Onlinebewerbung zu.

Wappen

 Weiter zum Bewerbungsportal

footer DBP corporate health total e quality charta der vielfalt worklife