Der Bundesrechnungshof ist eine oberste Bundesbehörde. Er prüft die gesamte Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes und ist als unabhängiges Organ der Finanzkontrolle nur dem Gesetz unterworfen. Wir suchen für das Prüfungs­gebiet

„Straßenbau I“
im Bundesrechnungshof in Bonn oder Potsdam

Ingenieurinnen / Ingenieure
(Universität / Master)
oder
Wirtschaftsingenieurinnen / Wirtschaftsingenieure
(Universität / Master)

Ihre Aufgaben:

  • Prüfungs- und Beratungsaufgaben im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und in weiteren Bereichen der Bundesverwaltung
  • Erarbeiten von Prüfungskonzepten, Durchführen von Erhebungen, Erörtern der Prüfungsergebnisse mit den geprüften Stellen und Entwerfen von Prüfungsberichten sowie von Bemerkungsbeiträgen

Ihr Profil:

  • Abschluss als Ingenieurin / Ingenieur (Universität / Master) in der Fachrichtung Bauingenieur- oder Verkehrswesen oder Wirtschaftsingenieurin / Wirtschaftsingenieur mit baufachlicher Ausrichtung (Universität / Master) mindestens mit der Note „befriedigend“
  • Ein abgeschlossenes Referendariat ist von Vorteil
  • Hauptberufliche Tätigkeit von mindestens drei Jahren, die nach Art und Schwierigkeit den Anforderungen des höheren Dienstes entspricht
  • Einschlägige Berufserfahrung in der Straßenbauverwaltung, im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, in einer seiner nachgeordneten Behörden oder in einem in diesen Bereichen tätigen Ingenieurbüro ist von Vorteil
  • Kenntnisse im Haushalts-, Vergabe- und Baurecht sind von Vorteil
  • Gute dienstliche Beurteilungen bzw. Arbeitszeugnisse
  • Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit, Überzeugungskraft, Durchsetzungsvermögen und sicheres Auftreten
  • Analytisches Denk- und Urteilsvermögen
  • Verhandlungsgeschick sowie Entscheidungsfähigkeit
  • Hohe Leistungsfähigkeit und -bereitschaft
  • Fähigkeit und Bereitschaft, ggf. auch neue fachfremde Aufgaben zu übernehmen und die nötigen Kenntnisse zu erwerben
  • Anwenderkenntnisse bei IT-gestützten Textverarbeitungs- und Kommunikationssystemen
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Sofern Sie sich im Beamtenverhältnis befinden, haben Sie ein Amt des höheren Dienstes max. bis zur Besoldungsgruppe A 14 BBesO inne

Unser Angebot:

  • Breites Spektrum anspruchsvoller und interessanter Tätigkeiten
  • Intensive Einarbeitung in die neue Aufgabenstellung
  • Passgenaue Fortbildung
  • Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung
  • Flexible und familiengerechte Arbeitszeiten
  • Übertragung eines Dienstpostens / Arbeitsplatzes je nach Eignung, Leistung und Befähigung ab Besoldungsgruppe
    A 13h BBesO bzw. der Entgeltgruppe 13 TVöD mit Aufstiegsmöglichkeit bis Besoldungsgruppe A 15 BBesO
  • Weiterentwicklung bis in die Stellung einer Prüfungsgebietsleiterin / eines Prüfungsgebietsleiters zu gegebener Zeit bei entsprechender Bewährung (B 3 BBesO, Ministerialrätin / Ministerialrat als Mitglied des Bundesrechnungshofes)
  • Zulage für die Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde

Weitere Hinweise:
Die Ausschreibung richtet sich an qualifizierte weibliche und männliche Kräfte aus Verwaltung und Wirtschaft. Der Bundesrechnungshof fördert die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen sowie eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Er ist als familienbewusster Arbeit­geber zertifiziert. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Flexible Teilzeitmodelle sind unter Berücksichtigung der Anforderungen an den Prüfungsdienst möglich. Schwer­behinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Sollte diese Ausschreibung Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte online bis zum 27. Mai 2018 auf die Ausschreibung 2018-0031B unter:

https://www.bundesrechnungshof-online.de/portal/BRH-2018-0031B

Passwort und Account erhalten Sie dort unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Darüber hinausgehende Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Koch vom Bundesrechnungshof (0228 99 721-1639).

Weitere Informationen über uns finden Sie auch im Internet unter: www.bundesrechnungshof.de